Beitrag zur Privaten Krankenversicherung - Tarifvergleich bei pkv-tarifvergleich.info
.

Durch die Überforderungsklausel in Versicherungsverträgen soll der Versicherungsnehmer vor finanziellen Belastungen, beispielsweise durch Zuzahlungen, geschützt werden, die unzumutbar sind. Sind bestimmte Anforderungen erfüllt, dann kann sich der Versicherungsnehmer auf Basis der Überforderungsklausel vollständig oder auch teilweise von seiner Zuzahlungspflicht befreien lassen. Eine vollständige Befreiung ist z.B. möglich, wenn der Versicherungsnehmer Sozialhilfe, Kriegsopferfürsorge, Ausbildungsförderung oder Arbeitsförderungshilfen bekommt oder wenn die Bruttoeinnahmen weniger als 40 Prozent der monatlichen Bezugsgröße betragen. Zu einer teilweisen Befreiung von den Zuzahlungskosten kommt es, wenn innerhalb eines Kalenderjahres die Belastungsgrenze überstiegen wurde.

Wiki Information


Hier wird gerade der Begriff Überforderungsklausel erklärt. Wir hoffen, das Sie Ihre Informationen zu Überforderungsklausel hier bei uns finden, der nächste Begriff unserer umfangreichen Datenbank lautet: Typklassenverzeichnis

Das umfassende Lexikon vom pkv-tarifvergleich.info dient zur Informationszwecken und ist keine Anleitung zur Selbsttherapie und kein Ersatz für eine ärztliche Behandlung oder Beratung. Das Lexikon wird von erfahrenen teilnehmenden Autoren nach bestem Wissen erstellt. Da es öffentlich ist, kann es jedoch falsche, unvollständige oder sogar irreführende Informationen enthalten. Als Nutzer sollten Sie deshalb alle im Lexikon enthaltenen Informationen kritisch prüfen und mit weiteren öffentlichen Quellen vergleichen.

Die Autoren und die Betreiber des pkv-tarifvergleich.info Lexikon übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch unreflektierte bzw. nicht-kontrollierte Anwendung von Inhalten, Empfehlungen oder Meinungsäußerungen entstehen, die im Lexikon zu Demonstrations- oder Lehrzwecken publiziert sind. Die Angaben über Artikel oder Einsatz und zur Dosierung von Medikamenten machen, sind die persönliche Einschätzung der Autoren. Sie sind kein Ersatz für die Empfehlungen des Herstellers oder des behandelnden Arztes oder Apothekers.
Menü