Beitrag zur Privaten Krankenversicherung - Tarifvergleich bei pkv-tarifvergleich.info
.

Abrufrecht / Lebensversicherung

Sobald das Deckungskapital und die Überschussanteile zusammen die vereinbarte Versicherungssumme ergeben, kann ein Versicherungsnehmer, der bei seiner Kapitallebensversicherung die Überschussbeteiligung “verzinsliche Ansammlung der Überschüsse” gewählt hat, die Auszahlung seines Vertrages verlangen. Siehe auch: Abrufphase Lebensversicherung: Der Begriff Abrufphase bei Lebensversicherungen findet im Versicherungswesen – Lebensversicherungen Verwendung. Die Abrufphase bei Lebensversicherung bedeutet, dass in der Endphase der Bertragslaufzeit ein festgelegter Zeitraum (z. B. 10 oder 15 Jahre) festgelegt wird, innerhab dessen die Versicherung vorzeitig jährlich gekündigt und ausgezahlt werden kann. Eine Mindestlaufzeit von 12 Jahren sollte jedoch für die Erhaltung der Steuervorteile bleiben. Die Abrufphase wird von den Versicherungen unterschiedlich gestaltet. Hierbei ist es ratsam, die verschiedenen Tarife und Konditionen der Versicherungsunternehmen zu vergleichen und den passenden Tarif heraus zu filtern.

Wiki Information


Hier wird gerade der Begriff Abrufrecht / Lebensversicherung erklärt. Wir hoffen, das Sie Ihre Informationen zu Abrufrecht / Lebensversicherung hier bei uns finden, der nächste Begriff unserer umfangreichen Datenbank lautet: Abrechnung / Zimmerzuschläge

Das umfassende Lexikon vom pkv-tarifvergleich.info dient zur Informationszwecken und ist keine Anleitung zur Selbsttherapie und kein Ersatz für eine ärztliche Behandlung oder Beratung. Das Lexikon wird von erfahrenen teilnehmenden Autoren nach bestem Wissen erstellt. Da es öffentlich ist, kann es jedoch falsche, unvollständige oder sogar irreführende Informationen enthalten. Als Nutzer sollten Sie deshalb alle im Lexikon enthaltenen Informationen kritisch prüfen und mit weiteren öffentlichen Quellen vergleichen.

Die Autoren und die Betreiber des pkv-tarifvergleich.info Lexikon übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch unreflektierte bzw. nicht-kontrollierte Anwendung von Inhalten, Empfehlungen oder Meinungsäußerungen entstehen, die im Lexikon zu Demonstrations- oder Lehrzwecken publiziert sind. Die Angaben über Artikel oder Einsatz und zur Dosierung von Medikamenten machen, sind die persönliche Einschätzung der Autoren. Sie sind kein Ersatz für die Empfehlungen des Herstellers oder des behandelnden Arztes oder Apothekers.
Menü