Startseite Beratung Tarifrechner Versicherer FAQ Über Uns Presse Impressum
Startseite
Beratung
Tarifrechner
Versicherer
FAQ
Über Uns
Presse
Impressum

Wie das Haus winterfest wird

07.10.2019

(verpd) Es gibt an den Häusern jetzt einiges zu tun und zu kontrollieren, um es vor typischen Winterschäden zu schützen. Vieles kann man selber machen, wie reinigen und gegebenenfalls instand setzen, für andere Dinge braucht man einen Fachmann, der über das notwendige Fachwissen, Material und Werkzeug verfügt.

Vom Keller bis zum Dach – damit das Haus für den Winter vorbereitet ist, gilt es einiges zu kontrollieren und gegebenenfalls zu reparieren. Das ist nun, noch bevor es richtig kalt wird, um ein x-Faches schneller und einfacher als im Winter. So sollte beispielsweise noch vor Einbruch der Kälte ein undichtes Dach umgehend instand gesetzt werden.

Das Gleiche gilt für defekte Dichtungen an Türen und Fenstern. Auch im Garten und bei den Zugangswegen sind entsprechende Vorkehrungen für den bevorstehenden Winter zu treffen, denn wer jetzt noch aktiv wird, kann mögliche Folgeschäden, beispielsweise durch aufgefrorene Leitungen, verhindern.

Das Dach ist eine Sache für Spezialisten

Schon jetzt haben in manchen Regionen Herbststürme so manche Dachplatte verschoben oder gar vom Dach gefegt. Diese Mängel am Dach sollten jetzt so schnell wie möglich behoben werden, denn wenn Nässe und Feuchtigkeit in das Haus eindringen, sind die Folgeschäden immens. Zu kontrollieren ist ferner, ob eventuell vorhandene Dachaufbauen wie Antennen, Solar- oder Photovoltaikanlagen schadenfrei und gut verankert sind. Auch ein eventuell vorhandenes Schneefanggitter muss fest sitzen, damit es seiner Aufgabe gerecht werden kann.

Eine Kontrolle des Daches von unten genügt dabei in aller Regel nicht. Allerdings sollte die Kontrolle eines Steildachs nicht vom Hausbesitzer selbst, sondern von einem Fachmann mit entsprechender Sicherheitsausrüstung durchgeführt werden sollte.

Die Kontrolle, Reinigung und gegebenenfalls die Instandsetzung der Dachrinnen hingegen können in vielen Fällen von handwerklich begabten Heimwerkern durchgeführt werden. Dabei sind Blätter, Laub und sonstiger Unrat zu entfernen und es ist sicherzustellen, dass Regen- und Schmelzwasser problemlos ablaufen kann. Das Gleiche gilt übrigens auch für die Abläufe und Anschlüsse auf Flachdächern, die in aller Regel ebenfalls ohne großen Aufwand selber kontrolliert und gereinigt werden können.

Fenster und Türen

Fenster und Türen sind das ganze Jahr über stark beansprucht, denn Temperaturschwankungen, Eis, Nässe und UV-Strahlung wirken auf sie ein. In der Folge leiden oft Dichtungen, Beschläge und mechanische Bauteile. Deshalb müssen Fenster und Türen regelmäßig kontrolliert und gewartet werden.

Hierbei sollte unter anderem überprüft werden, ob die Scharniere gut funktionieren und die Fenster und Türen sicher schließen. Gegebenenfalls lassen sich die Fenster entsprechend nachjustieren. Tipp: Ein paar Tropfen Multifunktionsöl helfen, wenn die Scharniere schwergängig sind – dies ist im Rahmen der Kontrolle grundsätzlich für alle Scharniere empfehlenswert.

Besonders gründlich zu kontrollieren sind zudem die Dichtgummis an Fenster und Türen. Nachdem mit dem Staubsauger Ablagerungen und Verschmutzungen vom Fenster- oder Türrahmen und von den Dichtgummis entfernt hat, gilt es die Gummis zu pflegen. Ein Fettstift, Vaseline, Maschinenöl oder Silikonspray eignen sich hierfür. Damit die Elastizität der Dichtungen wiederhergestellt wird, sollte man nach dem Einschmieren die Fensterflügel 20 Minuten offen stehen lassen. Defekte, also eingerissene oder poröse Dichtungen sind zu erneuern.

Die Heizung kontrollieren

Eine optimal eingestellte Heizung ist effizient, benötigt weniger Energie und spart damit bares Geld. Deshalb empfehlen die Experten der Deutschen Energie-Agentur GmbH (Dena), dass die Heizungsanlage mindestens einmal im Jahr von einem Fachmann kontrolliert, der Kessel gereinigt und die Anlage gewartet sowie auf einen Optimalzustand eingestellt wird. Während die Kontrolle der Heizung von einem Fachmann durchzuführen ist, kann man, etwas handwerkliches Geschick vorausgesetzt, selbst kontrollieren, ob vorhandene Heizkörper entlüftet werden müssen.

So deuten zum Beispiel gluckernde Geräusche an den Heizkörpern auf eine notwendige Entlüftung hin. Mithilfe eines entsprechenden Entlüfterschlüssels, den es beispielsweise in Baumärkten zu kaufen gibt, ist das Entlüften schnell erledigt. Zum Thema Kosten sparen: Durch eine Absenkung der Raumtemperatur um ein Grad Celsius lassen sich rund sechs Prozent Energie einsparen. Man kann sich also durchaus die Frage stellen, wie warm es in welchem Raum wirklich sein muss.

Man sollte es allerdings auch nicht übertreiben, denn liegt die Temperatur zum Beispiel in Schlafräumen dauerhaft unter 16 Grad Celsius, kann Feuchtigkeit kondensieren. Die Folge: Schimmelbildung. Grundsätzlich sollten in der kalten Jahreszeit auch selten oder nicht benutzte Räume beheizt werden, um Frostschäden zum Beispiel an wasserführenden Leitungen und Rohren sowie Schimmelbildung zu vermeiden. Dies gilt auch für Gebäude, die über den Winter hinweg leer stehen.

Grundstück und Wege

Alle außen liegenden Wasserleitungen und Gartenschläuche sowie die Regentonnen und Springbrunnen sind noch vor dem ersten Frost zu entleeren und die wasserführenden Außenanschlüsse abzudrehen.

So lassen sich teure Frostschäden vermeiden. Kontrolliert und gegebenenfalls gereinigt werden sollten auch die Sickerschächte oder Abläufe rund um das Haus. Nur so kann das Regen- und Schmelzwasser ungehindert ablaufen und dringt nicht durch Kellerschächte ins Haus oder in die Garage.

Zu überprüfen sind ferner die Wege und Treppen, die zum Gebäude führen. Lose Bodenplatten sind beispielsweise echte Stolperfallen und erhöhen das Unfallrisiko. Unter Umständen sind hier also noch notwendige Sanierungen durchzuführen. Das Unfallrisiko für Bewohner und Besucher lässt sich gerade in der dunklen Jahreszeit auch durch eine ausreichende und funktionierende Außenbeleuchtung senken. Deshalb sollte auch dies kontrolliert werden. Tipp: Eine Checkliste des Verbands privater Bauherrn e.V. stellt sicher, dass bei der Winterkontrolle auch nichts vergessen wird.


Geringere gesetzliche Altersrente wegen Arbeitslosigkeit
14.10.2019
Arbeitslosigkeit beeinflusst auch die gesetzlichen Rentenansprüche. Was Betroffene diesbezüglich beachten sollten.... weiterlesen

Sonderzulage für junge Leute zur Altersvorsorge
14.10.2019
Die gesetzliche Rente alleine reicht in der Regel nicht, um im Rentenalter den bisherigen Lebensstandard zu sichern. Auch aus diesem Grund gibt es vom Staat für Auszubildende und junge Berufsanfänger einen staatlichen Berufseinsteigerbonus in Höhe von 200 Euro zur Altersvorsorge.... weiterlesen

Rund um die Räum- und Streupflicht
14.10.2019
Viele sind der Ansicht, dass die Räum- und Streupflicht nur bei Eis und Schnee und auch nur für den Immobilien- und Grundstücksbesitzer gilt. Doch dem ist nicht so. Auch wann und in welchem Ausmaß die Wege um ein Haus gereinigt und eisfrei gehalten werden müssen, ist einigen nicht bekannt.... weiterlesen

Wer bei einem Zusammenstoß mit einem Segway haftet
14.10.2019
Elektromobilität kann manchmal ganz schön schmerzhaft sein, wie diverse Unfälle mit sogenannten Segways zeigen. Ein Gericht hatte jüngst zu klären, wer bei einem Zusammenstoß zwischen solch einem E-Mobil und einem Fußgänger für den Schaden aufkommen muss.... weiterlesen

Das nasse Laub und die Berufsgenossenschaft
14.10.2019
Wie schnell man den gesetzlichen Unfallschutz verlieren kann, weil man während der Arbeitszeit eine Tätigkeit verrichtet, die nicht im Rahmen des Arbeitsvertrages als berufliche Aufgabe gilt und die auch nicht aufgrund einer Arbeitgeberanweisung erledigt wurde, belegt ein Urteil eines Sozialgerichts.... weiterlesen

Wandern mit Spaß und möglichst ohne Risiko
14.10.2019
Gerade die gemäßigten und damit kreislaufschonenden Temperaturen im Herbst bieten ideale Bedingungen zum Wandern. Planlosigkeit, Leichtsinn und auch das Überschätzen der eigenen Kräfte führen bei diesem Freizeitspaß jedoch schnell zu Unfällen.... weiterlesen

Mit dem Pkw pannenfrei durch Herbst und Winter
14.10.2019
Der Winter steht vor der Türe. Nun sollte auch das Auto fit gemacht werden für Kälte, Eis und Schnee. Alleine mit dem Reifentausch auf die Winterreifen ist es dabei allerdings nicht getan.... weiterlesen

Rekordwert bei Pkw-Schäden durch Unfälle mit Wildtieren
14.10.2019
Letztes Jahr ist zwar die Anzahl der versicherten Verkehrsunfälle mit Wildtieren im Vergleich zum Vorjahr gesunken, aber die dabei verursachten Schäden sind auf einen Rekordwert gestiegen. Wie Autofahrer für sich das Risiko eines Wildunfalles minimieren können.... weiterlesen

Jährlich bis zu 25.000 Tote in Deutschland durch Grippe
14.10.2019
Zu Beginn der kalten Jahreszeit sollte man auf ein gutes Immunsystem achten, um vor Erkältung und Grippe besser geschützt zu sein. Für bestimmte Personen wird sogar eine Grippeschutzimpfung angeraten, da eine Grippe teils gravierende Folgen haben kann.... weiterlesen

Und wieder gibt es eine Umstellung auf die Winterzeit
14.10.2019
Am 27. Oktober wird bei der Umstellung von der Sommer- auf die Winterzeit die Uhr wieder um eine Stunde zurückgestellt. Welche Maßnahmen helfen, damit das Wohlbefinden nicht durch die Zeitumstellung beeinträchtigt wird.... weiterlesen

Weniger Sozialabgaben, höhere Rente
07.10.2019
Arbeitnehmer können mithilfe einer betrieblichen Altersvorsorge seit Anfang des Jahres noch mehr an Steuern und Sozialabgaben sparen als bisher. Doch noch immer verzichten viele auf diese Vorteile.... weiterlesen

Wenn der Kunde nicht zahlt
07.10.2019
Zwar geht die Anzahl der Insolvenzen seit Jahren zurück. Doch nicht nur ein kompletter Zahlungsausfall, auch eine erheblich verspätete Zahlung seitens der Kunden kann ein Unternehmen schnell in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Welchen Schutz es davor gibt.... weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »